Unsere Sponsoren
Impressionen
Download Programm
News
Ticket-Telefon
06431 - 493 01 01
27. September 2009
Brecher Schüler treffen
blinden Organisten
Stefan Albertshauser.
Die Synagoge in Hadamar ist das ehemalige Gebetshaus der jüdischen Gemeinde der Stadt.
Sie wurde zwischen 1839 und 1841 im Zentrum der Stadt gegenüber dem St. Anna-
Krankenhaus errichtet. Er diente bis zu den Novemberpogromen 1938 als Gotteshaus. 1980
erwarb die Stadt Hadamar das zunehmend baufällig gewordene Haus und restaurierte es. Heute
dient es einer Dauerausstellung über das jüdische Leben in Hadamar.
Nonnengasse 6, 65589 Hadamar (gegenüber dem St.-Anna-Gesundheitszentrum)

Größere Kartenansicht